Regeln

Teilnahme

Teilnahmeberechtigt ist jede MN, die nachweislich drei Monate vor Beginn der WM bereits existierte und zum Zeitpunkt der WM immer noch existiert. Stichtag ist also der 15. Juni 2011.

Qualifikation

Die WM beginnt direkt mit der Gruppenphase am 18. September. Die Gruppen werden eine Woche vor Beginn der WM, also am 11. September 2011, ausgelost. Eine Gruppe wird mindestens aus vier und höchstens aus sechs Teams bestehen. Sollten sich mehr als maximal 48 Nationen anmelden, so wird eine Qualifikationsrunde gelost. Diese wird im KO-Modus gespielt, bis maximal 48 Nationen im Wettbewerb verbleiben. Der Gastgeber und die Vorjahreshalbfinalisten spielen in keinem Falle die Qualifikationsrunde und sind für die Gruppenphase gesetzt.

Modus

Die 16 besten Teams der Gruppenphase qualifizieren sich für die K.O.-Runde. Sollten mehr als 52 Länder teilnehmen, so qualifizieren sich für die K.O.-Runde 32 Teams.

Teammanager

Eine RL-Person darf nur ein Team trainieren/managen. Sollten Verstöße festgestellt werden, so sind alle betroffenen Teams automatisch disqualifiziert.

Setzen

Die Setzfrist für jedes Spiel endet um 12:00 Uhr des Tages, an dem das Spiel stattfindet. Nachträglich eingereichte Daten werden nicht berücksichtigt. Es gilt der Zeitstempel der eMail. Die Trainer sind angehalten, selbst dafür zu sorgen, dass die Daten rechtzeitig eingehen. Sollte der Fall eintreten, dass keine Bestätigungsmail über den Eingang der Setzdaten versandt wird, so liegt in der Verantwortung des Trainers/Managers der betreffenden Nation, den Eingang der Setzdaten sicherzustellen und ggfs. nochmals zu setzen.

Aktivität

Setzen in einer KO-Runden-Begegnung in beiden Spielen beide Teams nicht, werden beide disqualifiziert. Den freien Startplatz übernimmt das Team, welche am knappsten in der jeweiligen Runde ausgeschieden ist (Lucky Loser). Hat ein Team in einer Gruppenphase nicht einmal gesetzt, ist es zu disqualifizieren.

Setzregeln

§ 1
Jeder Trainer kann 30 Setzpunkte auf die Werte Verteidigung, Mittelfeld und Angriff setzen.

§ 2
Die Anzahl der Torchancen wird wie folgt errechnet:



Wenn eine Überlegenheit im Mittelfeld vorherrscht, verdoppeln sich die Torchancen, die die gleichzeitige Überlegenheit im Angriff mit sich bringt.
Wenn im Angriff keine Überlegenheit vorherrscht, werden die Torchancen wie folgt ausgerechnet:



wobei aufgerundet wird.
Wenn in Angriff und Mittelfeld keine Überlegenheit vorherrscht, hat diese Mannschaft also 0 Torchancen.

§ 3
Die Tore werden wie folgt berechnet:



§ 4
Damit die Resultate realistischer ausfallen, gilt:

Hat eine Mannschaft 5 oder 6 Tore geschossen, wird beiden Mannschaften ein Tor abgezogen. (Sofern die andere Mannschaft überhaupt 1 Tor hat)

Hat eine Mannschaft 7 oder 8 Tore geschossen, werden beiden Mannschaften 2 Tore abgezogen (Sofern die Mannschaft überhaupt 2 Tore hat, sonst werden einfach beiden so viele Tore abgezogen, wie die Differenz zwischen 0 und den Toren der Mannschaft ist, die weniger Tore geschossen hat)

Hat eine Mannschaft 9 oder 10 Tore geschossen, werden beiden Mannschaften 3 Tore abgezogen und so weiter

§ 5
Gibt ein Trainer nicht ab, so verliert er das Spiel ("forfait") mit 0:3, geben beide Trainer nicht ab, so endet das Spiel 0:0 unentschieden.

§ 6
Bei KO-Turnieren und Freundschaftsspielen kann ein unentschiedenes Spiel durch Elfmeterschießen entschieden werden:
Jedes Team hat fünf Schüsse.
Jeder Trainer gibt an, in welches Richtung seine 5 Schützen schießen (rechts, Mitte oder links)
Jeder Trainer gibt an, in welche Richtung sein Torwart bei den fünf Schüssen springt (rechts, mitte oder links)
Springt der Torwart in die richtige Richtung, dann hält er den Ball, ansonsten wird ein Tor erzielt.
Steht es nach 5 Elfmetern unentschieden, geht das Elfmeterschießen weiter, bis ein Sieger feststeht. Hierbei wird jedoch nicht nach 5, sondern nach jedem Elfmeter abgerechnet.